Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/calluna

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Nach langer Zeit

Ich wollte mich mal wieder nach sehr langer Zeit wieder an meinen Blog dranhängen, um euch mit meinen Gedanken und Geschehnissen bereichern, die mir in letzter Zeit widerfahren sind.
Da ich hier nun eine große Lücke zu füllen habe könnte der Text etwas länger ausfallen…
 
Es ist so vieles geschehen in der Zwischenzeit:  Abiball, Geburtstagsfeier, Ostern, Besuche bei meiner Verwandtschaft und na ja sonst eigentlich auch nichts, wenn ich ehrlich sein soll. Dabei habe ich mir so vieles vorgenommen, nur damit ich es nicht einhalte. Ich habe ellenlange To-Do-Listen erstellt. Am Anfang hält man sich noch daran, aber mittlerweile stehen auf meiner Liste so viele Dinge, die noch darauf warten durchgestrichen zu werden! Dabei habe ich endlos viel Zeit, die leider viel zu schnell davonrast. Ich habe mir so viel vorgenommen und doch zu viel Langeweile!
Eigentlich dürfte es sowas wie Langeweile gar nicht geben! Wenn man sich mal überlegt wie viel Dinge es gibt, die man machen kann. Es fängt schon bei „primitiven“ Dingen an, wie Haushalt führen. Wobei ja meiner Meinung nach Langeweile nicht dadurch entsteht, dass man nichts zu tun hat, sondern aus der Lustlosigkeit resultiert.  Aber ich denke, dass kennen wir alle ja.
 
Lange, lange habe ich mir überlegt, was ich in meinem neuen Blogeintrag schreiben könnte. Einen Gedanken hatte ich, als ich „Königin der Verdammten“ gelesen habe. Da gab es eine interessante Theorie, wie man der Welt Frieden bringt: Und zwar durch Gewalt. Klingt paradox und das ist auch. Akashas Idee war die Anzahl der Männer auf der Welt zu dezimieren, dann würde sich der Friede automatisch einstellen. Man könnte jetzt diese These mit pseudophilosophischen Argumenten ausweiten, jedoch sehe ich irgendwie keinen Sinn darin. Zumal ich der Auffassung bin, dass Akasha nicht nach dem ewigen Frieden auf Erden trachtete. Ich denke, sie wollte lediglich  von den Frauen als die Himmelsgöttin gesehen und verehrt werden.
 
Dann gäbe es noch meinen Abiball. Aber ehrlich gesagt weiß ich gar nicht, was ich davon groß berichten soll. Ich denke er unterscheidet sich nicht groß von anderen Bällen. Mädchen in schönen Kleidern (mein Kleid hatte übrigens die Farbe der unbefriedigten Frau, ich weiß auch nicht wie man darauf kommt diesem Thema eine Farbe zu widmen), pompöser Saal, riesiges Buffet, ziemlich viele Reden und natürlich die Zeugnisse, die man in die Hand gedrückt bekam.
Und irgendwie bin ich froh, dass alles vorbei ist. Das war symbolisch betrachtet ein neuer Abschnitt im Leben. Und so fühle ich mich auch. Wenn ich in die Zeit vor dem Abiball denke, dann kommt mir alles wie ein Traum vor… Und ich frage mich dann auch immer, war das damals wirklich ich?
 
In den Osterferien habe ich einen Spontanausflug nach Düsseldorf gemacht. Zuerst habe ich meine Großcousine und ihr kleines Baby besucht. Das ist wirklich unglaublich, dass so ein kleines Würmchen mit so kleinen Fingernägeln wirklich existiert und lebt! Und wenn es lacht, dann vergisst man einfach alles um sich herum. Alles Schlechte der Welt ist vergessen. Das Kinderlachen tritt in den Vordergrund und man ist total gefangen davon. Es ist einfach wie Magie! Ich wollte gar nicht mehr Nachhause, auch wenn der Kleine auch ziemlich laut werden kann und das vorzugsweise mitten in der Nacht!
Danach war ich noch bei meiner Tante, die hat mir und meiner Freundin Düsseldorf gezeigt (ich habe bestimmt schon 5 Stadtführungen durchgemacht, die meisten Dinge kenne ich schon auswendig und ab und zu durfte ich etwas zu bestimmten Sehenswürdigkeiten erzählen). Da ist dann auch etwas passiert!!! Ich habe mich ja schon immer gefragt, wann mir mal sowas passieren sollte. Im Fernsehen hat man das Gefühl, dass den Leuten sowas dauernd passiert und das wirklich jeder Mal erwischt wird. Doch jetzt waren wir an der Reihe. Und zwar sind meine Tante, meine Freundin und ich in eine Kamerafalle gelaufen.
Also, da waren so zwei dickere Menschen, die sich verhakt haben, sodass sie den Weg zu Brücke versperrten. Dabei fluchten die herum und taten so als ob die nicht mehr loskämen. Und ich dachte mir schon „Was sind das denn für Spaßvögel…“ Aber dann kam mir auch der Gedanken, dass wir ja in Düsseldorf sind und ich dann gleich: „Okay, wo ist die Kamera?“ Irgendwie bin ich schon ein wenig enttäuscht. Für den Fall, dass ich mal in eine Kamerafalle laufe hatte ich mir eigentlich mehr erhofft. Das hier war irgendwie gar nicht lustig…
Aber na ja, wer mich im Fernsehen sehen will, der kann ja mal im Oktober…irgendeinen Dienstag…irgendwann so nachmittags oder abends Pro7 einschalten. Vielleicht seht ihr mich da ja (ich zeige übrigens noch so ganz unverschämt in die Kamera, wenn die das nicht rausgeschnitten haben). Leider weiß ich nicht wie diese Sendung heißt…das war irgendwas mit „Comedy“…
Eigentlich wollte ich nach meinem Aufenthalt in Düsseldorf noch zu Kaddi und Timo fahren, aber leider war ich doch länger in Düsseldorf als ursprünglich geplant und irgendwie hatte ich keinen Plan wie ich dahin kommen sollte, da wir ja leider es versäumt haben Handynummern oder so auszutauschen und bla….alles voll dumm gelaufen. Trotzdem nochmal an dieser Stelle ein dickes großes Sorry, dass ich nicht kommen konnte!!! T.T
Die restlichen Osterferien habe ich dann bei meiner Cousine und meinem Cousin verbracht. Insgesamt waren das so ziemlich meine besten Osterferien, dich ich hatte, auch wenn es streng genommen für mich ja keine Ferien waren. Ich wäre am liebsten noch länger bei meinen Verwandten geblieben. Am liebsten hätte ich geheult als ich mein Zimmer betrat. Ich hasse mein Zimmer!
 
Wie bekämpft man Langeweile? Das ist wohl der Satz der mir am häufigsten durch den Kopf ging während der Zeit als ich Zuhause war. In erster Linie kommt da der Haushalt: Wäsche machen, Essen zubereiten, aufräumen, staubsaugen, putzen. Das nimmt schon mal viel Zeit in Anspruch! Die restliche Zeit füllt man mit anderen Dingen wie lesen, FFs kommentieren, Youtube, Videos drehen und schneiden, selbst Geschichten schreiben, Skizzen machen, joggen, Gitarre spielen.
Das hat einen Monat lang auch ganz gut geklappt. Doch irgendwann stinkt einem einfach alles und man gammelt wieder vor dem PC und fragt sich was man nur gegen diese schreckliche Langeweile tun kann!! Und man beneidet auf einmal die Leute die zur Schule gehen!
Vielleicht sollte ich es mal mit einer Schulsimulation probieren?? Eigentlich keine schlechte Idee. Wenn man das nur durchhalten würde.
 
Übrigens hat wieder die Mittelaltermarkt-Saison begonnen! Und ich war schon auf zwei Mittelaltermärkte. Hier ein kleines Bildchen, das vor ca. zwei Wochen gemacht wurde. Ist ein Schnappschuss mit mir und meinem Freund. Irgendwie mag ich das Bild!
 

So und jetzt noch Anliegen, dass mir wichtig ist. Es gibt da so eine Sache, die auf meiner To-Do-Liste steht und seit langem darauf wartet von mir endlich durchgestrichen zu werden:
 
Zombie-Walk
 
Da ja Zombies etwas an Popularität gewonnen haben und sich hier bestimmt der ein oder andere verrückte Mensch unter uns tummelt, wollte ich mal einen Aufruf zum diesjährigen Zombie-March in Frankfurt am Main starten. Ich will da unbedingt hin und ich habe mir bereits den Termin freigehalten. Allerdings steht noch gar nicht fest, ob mein Freund mitkommen kann. Und ich will ganz bestimmt nicht da mutterseelenallein unter hunderten Zombies rumlaufen. Deswegen versuche ich Leute aufzutreiben, die mit mir dahin wollen. Na ja, ich sehe eigentlich überhaupt keinen Grund, wieso man da nicht hin will. Jeder will dahin…die meisten wissen es nur noch nicht…
Na ja, die eigentliche Frage ist ja, ob man Zeit und Möglichkeit hat dahin zu kommen!
 
Also, wer Lust hat. Soll sich unbedingt bei mir melden!!!!!
31.5.09 21:39
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung